Flusskreuzfahrten Russland

Russland im Winter
Der russische Winter ist keine gute Zeit für Flusskreuzfahrten in Russland - die Landschaften sind gefroren und viele Flüsse sind eisbedeckt.

Flusskreuzfahrten durch Russland sind eine gemütliche und ruhige Art einen Teil dieses Landes kennen zu lernen. Denn alles wird man wohl kaum sehen können – das größte Land der Welt ist so groß wie die zwei Kontinente, Australien und Europa, zusammen. Flusskreuzfahrten in Russland können über viele Strecken führen – im Riesenreich gibt es zwei Millionen Seen und 120.000 Tausend Flüsse und Ströme. Beschränken wir uns also auf die wichtigsten Wasserstrassen. Im wirtschaftlich prosperierenden Russland boomt der Tourismus und das Angebot für Kreuzfahrten steigt – nicht nur für Touristen aus dem westlichen Ausland.

Wolga Kreuzfahrten

Viele Flusskreuzfahrten in Russland führen natürlich über die Wolga, den mit 3530 Kilometern Länge längsten Fluss Europas. Der Strom Wolga hat seine Quelle nordwestlich von Moskau, fließt von hier lange Richtung Osten und dann in den Süden, wo er schließlich im Kaspischen Meer mündet. Bei Russland-Flusskreuzfahrten über die Wolga kann man sehr viel vom weiten Russland sehen. Im Norden ist über den Moskau-Wolga-Kanal die russische Hauptstadt Moskau zu erreichen. Hier kann man nicht nur Roten Platz und Kreml besichtigen, sondern als Passagier tritt man hier ein in die vielleicht teuerste Stadt der Welt, eine gewaltige Metropole mit über elf Millionen Einwohnern, voller Sehenswürdigkeiten, voller Historie, reich an Kontrasten. Hier starten viele Reisende ihre Flusskreuzfahrt durch Russland – und wer ein paar Tage früher anreist, der sollte eine Fahrt mit einem Ausflugschiff über die Moskwa nicht missen.

Über die Wolga erreicht man bei Russland-Kreuzfahrten auch den Rybinsker Stausee, der auch als „Meer“ bezeichnet wird, weil er mit einer Oberfläche von 4580 Quadratkilometern gigantische Ausmaße hat. Für Deutsche, die sich über Flusskreuzfahrten durch Russland informieren, ist sicher die Wolga Kreuzfahrt interessant. Hier zwischen Saratow und Balakowo lebten einst die Wolgadeutschen, bis sie nach Hitlers Überfall und Russlandfeldzug nach Sibirien deportiert worden sind. Die beiden Städte Engels und Marx am linken Wolgaufer bezeugen noch heute die Zeit der Deutschen in dieser Region. Bevor die Wolga im Kaspischen Meer nach langer Strecke ihr wohlverdientes Ende findet, bietet sie ein im Wolgadelta ein herrliches Naturschauspiel, in dem sie sich in hunderte Mündungsarme aufteilt.

Erstklassiger Service

Flusskreuzfahrten durch Russland sind eine erholsame, ruhige Art das größte Land der Welt für sich zu erobern. Längst werden Schiffe angeboten, auf denen es keinem Passagier an irgendetwas mangeln müsste. Der Service ist erstklassig, die Schlamperei gehört der Vergangenheit an.

Flusskreuzfahrten durch Russland führen häufig auch nach St. Petersburg oder sie beginnen hier. Die 4,8 Millionenstadt liegt dort, wo die Newa in die Ostsee mündet. Passagiere von Russland-Kreuzfahrten werden hier eine der schönsten Städte des alten Kontinents finden, ein Venedig im hohen Norden, gebaut von italienischen und deutschen Architekten. Zahlreich sind die Sehenswürdigkeiten in St. Petersburg, herrlich das barocke Stadtbild und vielfältig und modern das kulturelle Angebot findet sich nicht nur entlanf der zentralen Prachtstraße, dem Newski Prospekt..

Flusskreuzfahrten durch Russland sind ein erster Schritt zur touristischen Entdeckung von Russland – wer alles sehen möchte, sollte sich ein aber paar Jahre nehmen.

Foto: Svox

Folgen auf Facebook oder Google+

 


www.kreuzfahrten-pool.de

Aktuelle Angebote für Flusskreuzfahrten in Russland und Kreuzfahrten im Rest der Welt finden Sie bei www.kreuzfahrten-pool.de.

Hier suchen und buchen:

Kreuzfahrten-pool.de

- Werbung -